Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, der uns beschützt und der uns hilft zu leben.
Hermann Hesse

Und jetzt?

Deine Heldenreise ist zu Ende und Du bist in Deinen Alltag zurückgekehrt.
Vielleicht fragst Du Dich, wie Du an die Erfahrungen der Heldenreise in Deinem Alltag anknüpfen kannst.
Vielleicht gibt es eine Sehnsucht, den Weg weiter zu verfolgen. Gut so!
Es gibt viele Möglichkeiten „dran“ zu bleiben und die wertvollen Erkenntnisse weiter in Deinen Alltag zu integrieren.

Deine Möglichkeiten nach der Heldenreise

Einige möchte ich Dir hier nennen.
  • Kochen auf der Heldenreise
    Vielleicht hast Du auf Deiner Heldenreise erlebt, dass ehemalige Teilnehmer für uns gekocht haben.
    Diese Erfahrung kannst auch Du machen. Ich suche immer wieder Köche für die Seminare,
    die uns mit ihrer Präsenz und dem leckeren Essen beschenken.
    Du hast so die Möglichkeit, nochmalig dabei zu sein, Heldenatmosphäre zu schnuppern und bei einigen Sequenzen
    vielleicht nochmal – nach Absprache und Gruppe – teilzunehmen. Dabei lernst Du neue Menschen kennen und kannst Dich
    vielleicht auch in der ein oder anderen neuen Erfahrung nochmals üben.
  • Gestalttherapie in Einzelbegleitung
    Ein fantastischer Weg ist auch Dich mit der Gestalttherapie weiter begleiten zu lassen.
    Solltest Du hier nicht in der Nähe von einem unserer Leiter sein, empfehle ich Dir gern Therapeuten nahe Deinem Wohnort.
    Bei meinen Empfehlungen achte ich darauf, dass die Therapeuten mit der Heldenreise vertraut sind
    und Du so gut auf Deine Erfahrungen aufbauen kannst
  • Gestaltgruppe
    An manchen Orten werden auch Gestaltgruppen angeboten.
    Wenn Du Dich vor allem weiter in einem wertschätzenden Gruppensetting bewegen magst und Selbsterfahrung in der Gruppe bevorzugst – oder das Deine Lernzone ist – kann ich Dir Gestaltgruppen wärmstens ans Herz legen. Wenn Du Interesse hast, melde Dich gern bei mir,
    dann kann ich Dir sagen ob derzeit eine Gruppe läuft oder wo Du eventuell eine finden kannst.
    Auch empfehle ich gern Kollegen, deren Arbeit ich schätze.
  • Folgeseminare von Paul Rebillot
    Wenn Dir die Intensivität der Heldenreise auch soviel Freude gemacht hat, bietet es sich auch an,
    die Folgeseminare von Paul zu besuchen. Die Folgeseminare beschäftigen sich tiefgehend mit einzelnen Themen
    wie „Schatten“, „Tod und Auferstehung“, „Lovers journey“ oder „Family circles“.
    Ich selbst biete ab 2018 die Seminar „Schatten“ und „Tod und Auferstehung“ an.
    Bei Seminaren, die ich selbst nicht anbiete oder wenn der Termin nicht passend ist für Dich,
    kann ich Dir andere Veranstalter nennen, die ich schätze.
    Und auch wenn es schwer fällt … zwischen den einzelnen Seminaren sollten mindestens sechs Monate liegen, denn …
    der Prozess geht weiter. Du wirst wissen, wann welches Thema und welches Seminar an der Reihe ist.
  • Ausbildung Gestalttherapie
    Solltest Du Dich selbst für Gestalttherapie interessieren, kann ich Dir differenziert Institute benennen, die vielleicht zu Dir passen könnten. Eine Basic Ausbildung für psychotherapeutische / gestalttherapeutische Begleitung biete ich an der Heilpraktikerschule Landsberg an.
  • Netzwerk Helden und Heldinnen
    Es ist schön, mit anderen Menschen, die die Erfahrung Heldenreise gemacht haben in Kontakt zu treten. Da gibt es schon ein großes Netzwerk. Dabei lohnt es sich oft auch den Kontakt zur eigenen Gruppe zu pflegen oder zu einigen Menschen, die Dir am Herzen liegen, mit denen Du diesen Prozess gegangen bist. Oder Du sorgst ganz einfach dadurch für Dich, dass Du Freunde und Bekannte auch mal auf die Heldenreise aufmerksam machst und erweiterst so Deinen ganz eigenen Heldenkreis.
  • Assistenz bei einer Heldenreise
    Du kannst Dir vorstellen Heldenreisen mitzuleiten?
    Gerne kannst Du einfach mal bei einer Heldenreise assistieren. Du bist dann mit in einem Leitungsteam und übernimmst einige Aufgaben, Anleitungen und bekommst Feedback von uns. Wenn Du Dich für die Ausbildung zum Heldenreiseleiter_in interessierst, sprich mich gern an.
Das sind nur einige Punkte wie es weitergehen kann.
Und manchmal sind es eben auch die kleinen Dinge um den Zauber am Glitzern zu halten. Mal wieder öfter tanzen gehen, Freiheit geniessen, Menschen treffen, wahren Kontakt leben, sicher hast Du da selbst ein paar Ideen für das, was DIR besonders gut tut.

Von Herzen
Ninon