People who think they dance only in the light, create the darkest shadows.
Paul Rebillot

owning the shadow

Schon in den alten Erzählungen und Mythen wird deutlich dass der Mensch, der Held, die Heldin, nicht an der Begegnung mit der dunklen Seite vorbeikommt. Solange wir uns dieser Dunkelheit – dem Schatten – nicht gestellt haben, wird er uns oft unbewusst in unserem Leben führen. So ist der Schattenprozess ein sehr wichtiger und zentraler Prozess zur menschlichen Reifung und zur selbstbestimmten und lustvollen, freudvollen, lebendigen Lebensgestaltung.

Den Schatten könnte man als Gegenstück zum idealen Selbstbild beschreiben. Carl Gustav Jung, Psychoanalytiker hat sich intensiv mit diesem Archetypus auseinandergesetzt. Im Schatten lauern all die Aspekte Deiner, von denen Du glaubst sie wären negativ, unangemessen oder einfach nicht erwünscht und igitt. Wir lehnen sie oft schon lange ab und durch die Unterdrückung der Anteile unterdrücken wir ebenfalls existentielle Gefühle wie Wut, Neid, Trauer, Lust und eigene Bedürfnisse. Dies ist uns so oft nicht einmal bewusst oder sogar abgespalten. Das kann uns in Folge einiges an Lebendigkeit und Authentizität nehmen.

Der Schatten ist mächtig und er findet immer wieder einen Weg und eine Hintertür, denn er möchte gesehen und gelebt werden.
Er folgt uns auf Schritt und Tritt und je lichter der Tag, desto mehr versucht er seine Schatten zu werfen. Er entfaltet eine eigene Dynamik die sich in zwischenmenschlichen Beziehungen zeigt und unser Denken, Fühlen und Handeln beeinflusst. Im Leben zeigt sich der Schatten gerne in eingefahrenen Mustern, in maskenhaften und immer wiederkehrenden Zügen und Bewegungen sowie in dem starken Abwehrmechanismus der Projektion. Projektion ist ein Mechanismus der weit verbreitet ist. Oft lehnen wir andere Menschen und deren Eigenschaften ab, bekämpfen sie im Aussen. Sehen wir mutig und genau hin, erkennen wir immer wieder, dass es ungelebte Anteile unserer Selbst sind, die wir nicht an uns mögen oder gar nicht mal leben.
Wenn ich faule Menschen z.B. nicht leiden kann, mag es sein, dass ich mir selber Faulheit niemals erlauben würde oder diese Eigenschaft
an mir selbst nicht mag. Die Arbeit über Projektionen hilft uns in diesem Seminar dem Schatten, der ja vorwiegend unbewusst ist, ein wenig mehr
auf die Schliche zu kommen. So wird auch die Gruppe als Projektionsfläche eine große Rolle spielen.

Da der Schatten nicht so leicht greifbar ist, arbeiten wir mit verschiedenen Methoden.
Ein Fokus liegt auf dem Anfertigen der Schattenmaske. Hier bündeln sich alle Gefühle und Erfahrungen des Lebens die wir verdrängt und verleugnet haben und die in das Unbewusste des Schattenreiches gewandert sind. Diese Maske begleitet Dich und wird sich verändern bis hin zur Vollendung, in der Du ihr Leben einhauchen wirst und Dich mit Deiner Maske erlebst. Du wirst sie bewusst aufsetzen und dabei erfahren, was passiert wenn die unerlösten Persönlichkeitsanteile Raum bekommen und ihre Kraft entfalten dürfen. Und wie ist es Deine Maske abzunehmen, was kann Dein Leben sein, wie kann sich Begegnung anfühlen ohne Deine Maske?

Wenn Du Deinen Schatten erforscht, kannst Du eine Klarheit darüber erlangen, was Dir aus dem Schattenreich für Dein Leben mehr dienen könnte und aus dieser Klarheit heraus, diese Anteile, Eigenschaften und Gefühle integrieren. So erlangst Du mehr Freiheit durch reichere Möglichkeiten. Denn neben den vielen klebrigen, gemeinen und schwierigen Aspekten schlummern ganz wesentliche Schätze im Unterreich.
Kraft, Sexualitiät und Lust, Kreativität und Freude und vieles mehr.

Durch Bewusstwerden und Erkennen der dunklen Seite und das Integrieren von wichtigen, verlorengegangenen Anteilen ist wieder Platz für mehr Zufriedenheit, Glück und für frischer Ausstrahlung.

Lass uns gemeinsam eintauchen in einen tiefgreifenden Veränderungsprozess – in die Schatten-Unterwelten!

Es wird empfohlen vorab das Basis-Seminar „Die Heldenreise“ zu absolvieren!

Der Schatten: 08.06. – 14.06.2019

Beginn: am 08.06.2019 um 14.30 Uhr
Ende: am 14.06.2019 um 12.00 Uhr

Ort:
Seminarhaus Allgäu – Schnaithof
Schnaitweg 92 1/2
87499 Wildpoldsried
www.seminarhaus-allgaeu.de

Anmeldung zum Schatten

Leitung, Kosten, Anmeldung 08.06. – 14.06.2019

Leitung:
Wir begleiten Dich in Deinem ganz eigenen und individuellen Prozess und stehen Dir als spürbares Gegenüber unterstützend zur Seite: Wir arbeiten transparent und verantwortungsbewusst und sind rund um die Uhr vor Ort.

Ninon Hensel            Bild 23012
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Dozentin für den Heilpraktiker für Psychotherapie
Klinische Gestalttherapeutin (IGW) in eigener Praxis
Zertifizierte Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot
Zertifikat IGE „Der Schatten“ und „Tod und Auferstehung“

Dr. Julia Ehmer
Gestalttherapeutin
Ärztin
Zertifizierte Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot

Dr. Anton Kugler
Physiker
Zertifizierter Heldenreiseleiterin nach Paul Rebillot
Holotropic Breathwork Practitioner i.A.

Kosten:
Die Kosten setzen sich zusammen aus der Pauschale für Unterkunft, Verpflegung und Material und dem Seminarbeitrag.
Je nach Haus variiert diese Pauschale etwas.
Genaue Informationen findest Du unter dem Menüpunkt Kosten.

Pauschale für Unterkunft, Verpflegung und Material:
Frühbucher Pauschale: 295 Euro
Spätbucher Pauschale: 345 Euro (nach dem 10.05.2019)

Seminarbeitrag selbst bestimmen nach Deiner Schattenreise:
Um die Schattenreise jedem zu ermöglichen, hast Du die Möglichkeit, Deiner aktuellen
Lebenssituation entsprechend, Deinen Beitrag nach dem Seminar selbst zu bestimmen.
Von den Beiträgen werden die Leiter und die Organisation bezahlt.

Anmeldung:
Über den Button „Anmelden zum Schatten“  kannst Du Dich für diesen Termin anmelden.
Gerne kannst Du Dich auch per mail: info@deine-heldenreise.com oder telefonisch anmelden.
Bitte fülle hierzu das Anmeldeformular aus. Du erhältst dann weitere Informationen per email.

Da die Termine in der Regel schnell ausgebucht sind, empfehlen wir eine frühzeitige Buchung.

Anmeldung zum Schatten